Willkommen auf der Website der Gemeinde Stein AR



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Stein AR
STEIN - Die Perle im Appenzellerland

Rücktritt von Rita Steingruber und Monika Erzinger aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat musste Kenntnis davon nehmen, dass sich Rita Steingruber und Monika Erzinger nicht mehr für die Gesamterneuerungswahlen im Frühling 2023 zur Verfügung stellen werden.

Rita Steingruber hat sich nach 10 Jahren dazu entschieden, aus dem Gemeinderat zurückzutreten. Sie wurde an der Urnenabstimmung vom 6. April 2013 als Gemeinderätin gewählt. Sie präsidierte die Sozialkommission sowie die Forstkommission und war Mitglied der Kanzleikommission. Ebenfalls war sie Jugendbeauftragte in unserer Gemeinde und übernahm seit dem Rücktritt von Stefan Ambühl die Asylbetreuung. Mit ihrer offenen und pflichtbewussten Art hat Rita Steingruber gute Ergebnisse in ihren Ressorts erreicht. Ihre überlegten Vorschläge in allen Bereichen wurden stets geschätzt und gerne angenommen. Ihr soziales Engagement wurde auch innerhalb des Rates sehr geachtet.

Auch Monika Erzinger hat sich dazu entschieden, aus dem Gemeinderat zurückzutreten. Sie wurde an der Urnenabstimmung vom 24. September 2017 als Gemeinderätin gewählt. Sie präsidierte die Finanzkommission und war seit dem 1. Juni 2022 Mitglied der Schulkommission. Ihr Zahlenflair hat uns beeindruckt. Mit ihrem vertieften Wissen hat sie die gesetzlichen Vorgaben im Finanzbereich konsequent umgesetzt. Sie hat sich betreffend Zahlen, aber auch mit weiteren konstruktiven Vorschlägen in die Ressorts eingebracht.

Beide Rücktritte erfolgen auf Ende des laufenden Amtsjahres, das heisst per 31. Mai 2023.

Der Gemeinderat dankt Rita Steingruber und Monika Erzinger bereits heute ganz herzlich für ihr grosses Engagement und den wertvollen Einsatz über all die Jahre zu Gunsten der Öffentlichkeit und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute.

Die kommunalen Gesamterneuerungswahlen, 1. Wahlgang, finden am 16. April 2023 statt.



Datum der Neuigkeit 7. Nov. 2022
  • Druck Version
  • PDF